Über die KJF

 

Die Jugendfeuerwehren im Landkreis Wittmund  

 

–> 18 Jugendfeuerwehren (von 24  Freiwilligen Feuerwehren)

–> über 300 Mitglieder – davon  ca. 80 weiblich

 

–> 9 Kinderfeuerwehren

–> ungefähr 200 Mitglieder – davon ca. 1/2 weiblich

 

Gegründet wurde die Kreisjugendfeuerwehr 1966.

Der erste Kreisjugendfeuerwehrwart war Harro Schoon aus Ardorf in den Jahren 1966 bis 1980. Von 1980 bis 1986 fungierte Julius Reiners aus Marx als Kreisjugendfeuerwehrwart. Ihm folgte Uwe Wiechers aus Schweindorf. Von 1992 bis 2018 leitete Friedhelm Tannen aus Ochtersum die Geschicke der Jugendfeuerwehren im Landkreis Wittmund.

1975 wurde das erste Bezirkszeltlager der Jugendfeuerwehren im Abschnitt Nord in Webershausen mit ca. 300 Jugendlichen durchgeführt. Es folgten viele Zeltlager auf Bezirks- und Kreisebene. Weitere Bezirkszeltlager fanden 1986 in Marx, 1998  in Utarp und 2010 in Ardorf statt. Auch viele Wettbewerbe und Jugendfeuerwehrtage wurden im Kreisgebiet durchgeführt.

Zahlreiche Jugendliche werden nach Erreichen der Altersgrenze den Einsatzabteilungen der Feuerwehren überstellt. Die Jugendarbeit ist vorbildlich. Sie ist der Garant für einen kontinuierlichen Nachwuchs in den Feuerwehren.